erotische Sex Geschichten

Erotische Sex Geschichten- Erotische Geschichten- Reale Sexstorie- Erotische Fantasie Geschichten- Prickelnde Erotik Geschichten- Erotik Literatur- Geile Erzählungen- Erlebnis Berichte- Erotische Beichten- Sexy Kurzgeschichten- Erotik Kurzgeschichten- Sex Stories- Kurz Geschichten- Phantasievolle Sex Geschichten- Erotische Berichte- Erotische Erzählungen- Erotische Liebes Geschichten- Kostenlose Erotische Sex Geschichten - Gratis Erotische Geschichten - Sexgeschichten- Fantasiegeschichten- Geile Geschichten- Erotische Kurzgeschichten- Sex Stories- Erotische Storys - Erotische Erlebnisse - Private Sexgeschichten - Heisse Stories - Erotische Bildergeschichten - Erotikstorys - Fetisch Geschichten - Fickgeschichten - Phantasievolle Geschichten - Prickelnde Erotik Geschichten - Reale Sexstories - Analfickstories - Oralsex Geschichten - Gay Geschichten - Gruppensex Geschichten - Voyeur Erzählungen - Reality Stories - Das erste Mal Geschichten - Erotische Hetero Sexgeschichten - Rrotische Liebes Geschichten - Hardcore Sexgeschichten - Porno Geschichten - Sex Geschichten

kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten

Anal Entjungferung

Auffordernd strecke ich meinen durch einen Einlauf frisch gereinigten Po in die Luft. In meinem Alter noch Analjungfrau zu sein, ist ja wirklich kein Zustand. Es hat allerdings eine ganze Weile gedauert, bis ich meinen Freund zum Analsex überredet hatte.

Dabei hat er ganz eindeutig einen Analsex Fetisch.

Ich weiß das doch, wenn ich mir anschaue, auf welche Sexbilder im Internet und in den erotischen Magazinen er am heftigsten reagiert. Da dreht sich alles um Po und Posex. Sex von Hinten war ihm schon immer lieber als Sex von vorne, und er fand es auch geil, meine Pobacken zu massieren oder mir auch mal die Arschritze auszuschlecken. Bloß das enge Poloch selbst war für ihn völlig tabu.

Wahrscheinlich meint er, die Anal Erotik ist nur etwas für unanständige Mädchen. Dabei sind alle Mädchen unanständig. Ich habe nämlich bei meinen Freundinnen mal herumgefragt, was den Analsex Fetisch betrifft; die stehen alle unheimlich auf Anal Sex. Nur haben die meisten das Pech, dass ihre Lover entweder mit der Anal Erotik nichts anfangen können oder sich nicht trauen, einfach zur Abwechslung mal Anal Sex zu machen.

Trotzdem sind zwei meiner Freundinnen heute keine Analjungfrauen mehr; die haben ihren ersten Analsex schon hinter sich. Und jetzt will ich auch. Die anale Entjungferung, wie meine beiden Freundinnen das gemacht haben, das wäre allerdings nichts für mich. Die zwei haben nämlich ihren Analsex Fetisch einfach aneinander ausgelebt; sie haben sich zu heißen Lesben Spiele mit dem Strap-on Dildo verabredet, nur haben sie sich dann mit dem Dildo nicht gegenseitig in die Möse gefickt, sondern in den Po.

Dieser Anal Sex muss zwar auch absolut klasse gewesen sein, aber wenn schon Pofick, dann lieber mit Schwanz statt mit Dildo, finde ich. Ich musste aber ziemlich lange mit meinem nackten Arsch herumwackeln und viele anale Andeutungen machen, bevor mein Freund auf die Anal Erotik angesprungen ist. Heute allerdings ist es endlich so weit.

Er hat mich zuerst sehr zärtlich entkleidet, mich mit einer Gummi-Unterlage aufs Bett gepackt und mir ein Klistier verpasst, damit mein Darm auch schön sauber ist. Nach der Darmentleerung und Reinigung fühle ich mich ganz leicht und gut. Ich kann es gar nicht erwarten, bis er endlich richtig loslegt.

Doch er lässt sich viel Zeit; mit den Händen knetet er meine Pobacken, hält mich an den Hüften und reibt seine Erektion an meinem Hintern. Nur von Hineinstecken ist noch nicht die Rede. Na, das wird ja hoffentlich noch kommen!

Nun fährt er langsam mit einem Finger in meiner Poritze hin und her, massiert mir den Damm und die Rosette. Ich stöhne vor Lust. Geil fühlt sich das an. In meinem Bauch zieht sich alles zusammen. Meine Muschi wird feucht, und meine Clit schwillt an. Ja, weiter so – und mehr, mehr, mehr!

Er hat mein stummes Flehen gehört. Mit dem Finger holt er sich ein bisschen Muschisaft und verteilt ihn auf der Rosette. Ich spüre einen merkwürdigen Druck, als ob ich aufs Klo müsste, und auf einmal steckt sein Finger ein Stückchen in meinem After. Der Druck hält an; es ist unangenehm und erregend gleichzeitig. Aber selbst wenn es ausschließlich unangenehm wäre; ich will jetzt endlich wissen, wie das ist, Anal Sex. Da laufe ich bestimmt nicht gleich davon, wenn es ein bisschen wehtut.

Meine beiden Freundinnen haben mir sowieso erzählt, wenn es um Analsex geht, dann kann es beim ersten Mal schon mal sein, dass es ein wenig schmerzt. Aber sie haben mir hoch und heilig versichert, das legt sich bald wieder. Und vor allem, beim zweiten Mal klappt es dann schon viel besser. Die beiden unersättlichen Analschlampen haben es mit dem Arschfick per Dildo nämlich gleich mehrfach hintereinander ausprobiert.

Der Finger in meinem Po bewegt sich, dringt tiefer ein, bewegt sich weiter und drückt nun gegen die Wand zur Vagina. Es fühlt sich an, als ob ein elektrischer Strom in meinem Unterleib fließt. Stöhnend will ich mich aufbäumen, aber mein Freund hält mich fest, mit einem Arm um meinen Bauch. Gut so; sonst wäre bei meinem heftigen Aufbäumen bestimmt sein Finger aus meinem Poloch gerutscht, und das wäre mir ja nun gar nicht recht.

„So, tiefer geht es jetzt nicht“, murmelt er nun, schon hörbar geil. „Zumindest nicht mit dem Finger“, erwidere ich stöhnend. Ob er die Aufforderung zum wahren Analsex, zum echten Pofick verstanden hat? Er hat; prompt verschwindet sein Finger aus meinem After. Ich protestiere, aber da hat er schon mit beiden Händen meine Pobacken weit gespreizt. Etwas legt sich kühl und glitschig über meine Rosette. Das muss das Gleitgel sein, das wir extra für unsere Anal Erotik besorgt haben.

Kurz darauf stuppst mich etwas; es ist hart und samtweich gleichzeitig. Einen Moment lang überfällt mich die Panik. Ich weiß ja, wie groß und dick sein Schwanz ist, wenn er steht. Wie soll dieses Riesengeschoss in mein winziges, enges Poloch passen? Doch schon kehrt der Druck zurück, den ich von vorhin kenne; es ist gar nicht schlimmer als mit dem Finger.

Eine Weile lang verharrt er ziemlich nah am Hintereingang; dann auf einmal spüre ich einen Stoß, einen kurzen, heftigen Schmerz – wirklich beinahe wie bei einer vaginalen statt einer analen Entjungferung -, und schon füllt sein harter Schwanz mein Poloch aus, dehnt und weitet es.

Es ist alles andere als unangenehm; im Gegenteil, dieser Anal Sex ist noch viel geiler, als ich mir das vorgestellt habe. Noch viel besser wird es, als ihn die Geilheit überwältigt und er endlich die ganze Rücksicht vergisst, als er hemmungslos loslegt und mich hart und wild in den Arsch fickt. Ich weiß ja nicht, auf wie viele Poficks es meine zwei Freundinnen bei ihrer Analentjungferung gebracht haben; bei mir waren es jedenfalls drei …


kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten