erotische Sex Geschichten

Erotische Sex Geschichten- Erotische Geschichten- Reale Sexstorie- Erotische Fantasie Geschichten- Prickelnde Erotik Geschichten- Erotik Literatur- Geile Erzählungen- Erlebnis Berichte- Erotische Beichten- Sexy Kurzgeschichten- Erotik Kurzgeschichten- Sex Stories- Kurz Geschichten- Phantasievolle Sex Geschichten- Erotische Berichte- Erotische Erzählungen- Erotische Liebes Geschichten- Kostenlose Erotische Sex Geschichten - Gratis Erotische Geschichten - Sexgeschichten- Fantasiegeschichten- Geile Geschichten- Erotische Kurzgeschichten- Sex Stories- Erotische Storys - Erotische Erlebnisse - Private Sexgeschichten - Heisse Stories - Erotische Bildergeschichten - Erotikstorys - Fetisch Geschichten - Fickgeschichten - Phantasievolle Geschichten - Prickelnde Erotik Geschichten - Reale Sexstories - Analfickstories - Oralsex Geschichten - Gay Geschichten - Gruppensex Geschichten - Voyeur Erzählungen - Reality Stories - Das erste Mal Geschichten - Erotische Hetero Sexgeschichten - Rrotische Liebes Geschichten - Hardcore Sexgeschichten - Porno Geschichten - Sex Geschichten

kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten

Heisse Spiele der Sinne

Ich liege nackt neben dir im Bett. Auf dem Nachtschrank liegt eine Feder, zwei Gläser und ein Kübel mit Sekt und Eiswürfel.

Du bittest mich meine Augen zu schließen, vertrau mir mein Engel.Ich tue dir denn gefallen.

Du nimmst eine Feder und testest meinem Körper ob ich kitzelig bin.Streichelst mich da mit über meine Seiten. Du streichelst mit der Federüber meine Schenkel, kitzelst meinen Bauchnabel damit, weiter über meine Maus. Du legst die Feder beiseite, kommst zu mir hoch und gibst mir einen zärtlichen Kuss. Du fragst mich ob ich auch schön artig war, ob ich evtl. eine Belohnung verdient hätte oder vielleicht eher etwas Schläge. Dabei gibst du mir einen leichten Schlag mit deiner Hand auf meinen Po. Du bist dann aber doch der Auffassung, das ich ein liebes Mädchen war.

Dafür bekomme ich doch einen zärtlichen Kuss von dir. Du schleckst mir mit deiner Zunge zärtlich an meinem Hals hinunter zu meiner Schulter. Knabberst an meinem Ohr, du fragst mich ob ich das verdient habe. Ich antworte ja, ja. Du sagst, ich glaube dir nicht so recht und lächelst dabei. Du nimmst jetzt einen Eiswürfel und reibst damit über meine Brüste, machst einen großen Kreis um meine Nippel herum, immer enger werdend. Dann direkt über meine Nippel, bis sie langsam herauskommen.

Dann fährst du an meinen Bauch hinunter ,um meinen Bauchnabel herum. Ich zappele, hin und her vor Kälte, schreie leise ein wenig. Aber es macht mich auch anderseits auch geil. Du streichelst wieder mit den Eiswürfel über meine Nippel, du lässt sie dadurch schön groß und hart werden.

 Dann leckst du mit deiner Zunge an meinem Nippel, du saugst mit deinen Lippen an meinen schönen harten Nippeln. Ich werde immer erregter, ich stöhne leise, ja das ist schön, mach weiter so, bitte. Du kommst hoch und gibst mir noch einen langen geilen fordernden Zungenkuss.

 Dann nimmst du den Eiswürfel und fährst damit über die Innenseite meiner Schenkel. Ich fange wieder an etwas zu zucken vor Kälte. Dann fährst du mit den Eiswürfel über meine heiße Muschi, ich sage wieder, du bist gemein .Du reibst mit ihn über meine Schamlippen.

Du lässt mich richtig zappeln, dann leckst du mit deiner warmen Zunge an der Innenseite meiner Schenkel. Du arbeitest dich an meine Scham heran. Du schleckst mit deiner Zunge einen großen Kreis um meiner Maus herum. Du fragst mich ob ich deine Zunge spürenmöchte. Ich sage ja, geil besorge es mir mit deiner flinken Zunge.

Du schleckst mit deiner Zunge über meine Schamlippen. Du wirst langsam etwas fordernder und versuchst mit ihr zwischen meinen Schamlippen, die langsam etwas anschwellen, in ihr einzudringen. Du hörst mein leichtes stöhnen und dringst in meine Maus ein.

 Du leckst an meinen Kitzler, mein Becken bewegt sich rhythmisch und beginne zu zucken. Du kommst hoch zu mir, gibst mir heiße Küsse. Während du mit deinen Händen meine Brüste massierst, küssen wir uns wild. Kämpfen mit unseren Zungen um die Vorherrschaft in meinem Mund. Dann streichelst du meine Maus. Du fährst mit deinen Finger zwischen meine Schamlippen, unsere Küsse werden immer wilder und heißerer.

Aber dann hörst du auf, kniest über mir und gibst mir deinen Schwanz. Du streichelst mit deiner Eichel über meine Lippen. Ich öffne leicht meinen Mund und sauge mit meinen Lippen an deiner Eichel. Langsam öffne ich meinen Mund immer weiter, Ich lasse deinen kleinen Freund immer weiter in meinen Mund verschwinden. Ich sauge immer kräftiger an ihm, immer wilder und fordernder.

Du ziehst ihn wieder aus meinem Mund und sagst zu mir ,das du nicht vorzeitig ab spritzen willst, obwohl das wäre jetzt toll. Du schleckst wieder ein wenig über meine Brüste, saugst an meinen Nippeln, arbeitest mich noch einmal zu deiner Maus hinunter und führst mir einen Finger ein, und massierst meine Maus.

Wollen wir mal sehen, wie viele Finger in deine herrliche enge Maus passen, sagst du. Du nimmst einen zweiten Finger hin zu und stimulierst mich immer schneller, da ist ja noch Platz, ....ja sage ich, komm besorg es mir, los steck mir deine anderen beiden Finger auch noch mit hinein. Jetzt habe ich alle deine vier Finger in mir und dringst weit hinein, massiert mich richtig heftig, mein Becken bebt, und mein Stöhnen wird immer lauter, ich sage unter stöhnen, es kommt mir gleich.

Du schleckst nochmal mit deiner Zunge über meinen Kitzler, meine harten Nippel erregen dich total, dann hörst du auf, lässt mich noch etwas zappeln, kommst zu mir hoch, und gibst dir deine Eier zum Schlecken, ja saug, schön an ihnen, sagst du ,lass meine die Eier schön flutschen, ja echt geil.

Dann gehst du ein wenig weiter runter und gibst mir deinen harten Ständer in den Mund, ja komm sauge, sauge an ihm, schlecke ihn schön feucht. Dann gehst du weiter hinunter und legst mir deinen Schwanz zwischen meine Brüste, drückst sie zusammen, und lässt deinen Schwanz zwischen meine Hügeln gleiten, ja geil...Dann reibst du mit deiner Eichel über meine Nippel, spielst ein wenig mit meinen harten Nippeln. So jetzt sollst du kommen mein Schatz. sagt du erregt zu mir.

Kniest dich vor dir hin, legst meine Beine auf deine Schultern und dringst langsam in mir ein, meine Maus ist noch geil und richtig heiß und flutschig, sie wurde vorhin ja auch schon gut gedehnt von deinen Fingern.

Dann dringst du noch tiefer in mir ein, und du stößt mich heftig. Du legst mich auf mich, meine Beine weit nach vorne gestreckt, auf deine Schultern liegend, unsere Zungen spielen miteinander, während du mich tief und kräftig fickst.

 Ich stöhne laut und geil, du kannst mich vor Geilheit gar nicht mehr richtig küssen, du stößt mich immer schneller. Du merkst wie es mir kommt und dir kommt es auch langsam immer kräftiger. Mit einen kräftigen Schrei, spritzt du mir deine ganze Ladung in meine heiße zuckende Maus .Einfach toll, du schaust in mein Gesicht.

Dann sagst du leise. Ich will dich nochmal von hinten nehmen. Du dringst schnell in mir ein und fickst mich im schnellen Rhythmus, klatscht dabei mit deinen Händen auf meine Pobacken, ein geiles Gefühl. Bei mir zuckt es auch durch und durch.

 Ich sage du dir, ich will deinen harten Schwanz jetzt Anal spüren, will dich ,nimm mich so richtig hart, das mir mein Kopf explodiert, das ich nicht mehr weißt was ich tue und wer ich bin ,ich möchte besinnungslos vor dir liegen, während du in mir eindringst, mich wild stößt, wie wild, einfach nur bedingungslos geil und es kommt mir wieder....und wieder ......und das obwohl ich doch gar wollte, das du mich Anal beglückst. Ich gebe dir noch einenliebevollen Kuss, dann schlafen wir gemeinsam nebeneinander ein, ein tolles Erlebnis.


kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten