erotische Sex Geschichten

Erotische Sex Geschichten- Erotische Geschichten- Reale Sexstorie- Erotische Fantasie Geschichten- Prickelnde Erotik Geschichten- Erotik Literatur- Geile Erzählungen- Erlebnis Berichte- Erotische Beichten- Sexy Kurzgeschichten- Erotik Kurzgeschichten- Sex Stories- Kurz Geschichten- Phantasievolle Sex Geschichten- Erotische Berichte- Erotische Erzählungen- Erotische Liebes Geschichten- Kostenlose Erotische Sex Geschichten - Gratis Erotische Geschichten - Sexgeschichten- Fantasiegeschichten- Geile Geschichten- Erotische Kurzgeschichten- Sex Stories- Erotische Storys - Erotische Erlebnisse - Private Sexgeschichten - Heisse Stories - Erotische Bildergeschichten - Erotikstorys - Fetisch Geschichten - Fickgeschichten - Phantasievolle Geschichten - Prickelnde Erotik Geschichten - Reale Sexstories - Analfickstories - Oralsex Geschichten - Gay Geschichten - Gruppensex Geschichten - Voyeur Erzählungen - Reality Stories - Das erste Mal Geschichten - Erotische Hetero Sexgeschichten - Rrotische Liebes Geschichten - Hardcore Sexgeschichten - Porno Geschichten - Sex Geschichten

kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten

Stefanie und Klaus, die gelungene Orgie

Stefanie lebt noch bei ihren Eltern in Hagen. Sie wird morgen 18 und gibt eine große Party. Ihre Eltern sind diese Woche nicht zuhause. Sie hat vor einer Woche Klaus kennengelernt. Er ist ein netter, gut gebauter, 19 Jähriger Junge und total verknallt in Stefanie. Stefanie hat eine gute Figur, (Brustumfang 98 cm) und braun gebrannt. Sie liegt auf dem Bett und wartet auf Klaus. Während sie so wartet, erwischt sie sich wie ihre Hand in ihre Hose rutscht. Sie streichelt ihren Kitzler und ihre Lusthöhle wird langsam feucht. Sie zieht schnell ihre Hose aus und fängt an sich zu fingern.

Sie fingert sich so schnell sie kann. Mit ihrer anderen Hand streichelt sie ihre gut gebauten Titten. Ihre Nippel sind fast so groß wie überreife Kirschen. kurz vor ihrem Orgasmus klingelt es an der Tür. Sie erschreckt und läuft ohne Hose zur Tür. Es ist Klaus. "Hast du auf mich gewartet ?" fragt Klaus. "Wieso, sieht man das ?" erwidert Stefanie. Diese Frage lässt Klaus erst mal offen im Raum stehen Das ist aber nicht alles was er stehen lässt, den beim Anblick von Stefanies Titten und der nassen Lusthöhle kann Klaus nun mal nicht widerstehen. Sie gehen in ihr Zimmer und ziehen sich gegenseitig ganz aus. Stefanie nimmt Klaus seinen Schwanz in die Hand und fängt an zu wichsen. Er fängt an sie zu fingern. Als er seinen Kick kriegt hört sie auf und Lutscht ihm den ganzen Saft aus seiner Liebeswurzel.

Er fängt dabei an sie zu lecken. Er liebt diesen tollen Geschmack. Wenn er einmal angefangen hat kann er nicht mehr aufhören. Dann kommt Klaus auf eine tolle Idee, er fickt sie mit seiner Zunge. Stefanie spielt mir ihren Nippeln und wird absolut Geil. Sie stöhnt so laut das Klaus fast einen Gehörsturz bekommt. Sie bekommt schließlich mehrere Höhepunkte hintereinander.

Fick mich sagt Stefanie zu Klaus. Das lässt er sich nicht zweimal sagen und fängt an sie mit langen harten Stößen zu nehmen. Ja so ist das richtig sagte Stefanie. Mit seinen Händen knetet er ihre großen Titten. Das ist der Fick des Jahrhunderts dachte sich Klaus und steckte seinen Mittelfinger in ihren Arsch. Das ging ihr durch und durch. Sie kriegt einen Abgang der Oberklasse. Als auch er spritzt ist alles vorbei. Sie bereden noch Kleinigkeiten wie den Stefanies Geburtstag ablaufen soll und schlafen dann beide total erschöpft ein.

Stefanie wurde wach um 8 Uhr. Sie war noch erschöpft von der Nacht mit Klaus. Sie entschloss sich erst mal Duschen zu gehen. Sie ging ins Badezimmer und zog sich aus (Das sollte man machen vor dem Duschen). Als Sie ihren Braungebrannten Körper im Spiegel bemerkte, wurde Sie schon wieder ganz Geil auf versaute Spiele mit Klaus. Aber Sie dachte das Sie heute Geburtstag hat und das sowieso ziemlich versaut wird. Also begab sich Stefanie in die Duschkabine und drehte das Wasser auf. Es war eiskalt und Stefanies Nippel waren sofort steinhart. Sie massierte mit dem kalten Wasserstrahl ihren Liebespförtner und streichelte ihre Vagina. Das erregte Sie sehr.

Das reichte ihr aber nicht. Sie legte die Brause aus der Hand und fing an das bald eingefrorene Duschrohr durch ihre Pflaume zu ziehen. In dem Moment ging die Duschkabine auf. Es war Klaus. Davon lies Sie sich aber nicht stören. Klaus sein Prengel stand sofort wie eine eins. Er griff ihn an der Wurzel und nahm Stefanie hart von hinten. Er nahm Sie mit langen harten Stößen. Stefanies Arsch wurde so heiß das sie ihn mit dem kalten Wasser kühlen mussten, damit es nicht zu einer Kernschmelze kommt. Stefanie platzte bald vor Geilheit, bis sie endlich kam. Klaus kam kurz nach ihr.

Sie waren jetzt so verschwitzt das sie nochmal richtig Duschen mussten.

Als sie fertig wahren, zogen Sie sich an und gingen ins Wohnzimmer. Dort klingelte es schon an der Tür. Stefanie rannte zu Tür und öffnete. Ach so eine Überraschung, Gabi und Steffan. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag !! Gabi und Stefan machen es gerne im Wald. Das ist im Dezember aber ziemlich schlecht dachte sich Stefanie und hat im Schlafzimmer von ihren Eltern Waldduft Wunderbäume auf gehangen, damit die beiden richtig in Stimmung kommen können. So, nun warteten Sie zusammen auf die anderen Gäste. Das wird eine Spitzen Orgie dacht sich Stefanie. Sie war schon bekannt für ihr absolut Geilen Sexparty`s. Warum sind wir denn noch alle angezogen, fragte Stefanie den Rest. Soll das eine Sex Party werden oder nicht ??

Darauf hatten alle gewartet, es ging endlich los .....

Als sich alle ausgezogen hatte klingelte es wieder an der Tür. Stefanie machte auf. Naja, der Milchmann traute seinen Augen nicht als er 4 nackte Personen auf einem Haufen sah. Erst wollte er umfallen aber dann sagte Stefanie: Hast Du nicht Lust auf eine Sex-Party ? Hiermit bist Du eingeladen.

Du hast anscheinend genug von dem weißen zeug. Während er rein kam spielte Stefan schon mit Gabis Nippeln aber ohne Wald kommen die nicht ganz in Stimmung. Da klingelte es schon wieder, es waren schonwieder 4 Sex-süchtige.

Einer davon hieß Jürgen, der immer einen Spruch auf Lager hatte. Er brachte noch drei Frauen mit (dem Milchmann wird es schon eng in der Hose). Alle spielten irgendwie an sich rum, bis Jürgen sagte: lasst uns Rudelbumsen !! Stefan sein Schwanz, der jetzt schon wie eine eins stand, verschwand mit Anschwung in Gabis after, die darauf einen kräftigen lustschrei abließ Da konnten Stefanie und Klaus nicht tatenlos zusehen. Er ließ sich von ihr erst mal einen Blasen, und der Milchmann schnappte sich Jessica. Es war ein Bild für die Götter. Alle waren am ficken wie die Schweine. Stefan und Gabi gingen schnell ins Schlafzimmer von den Eltern, wo es wunderbar nach Wald roch.

Gabi mochte es wenn man sie hart dran nimmt. Am liebsten waren ihr SM spiele. Stefan steckte ihr Wäscheklammern (so genannte Brustwarzen klemmen) an die Nippel. Er fing an sie zu lecken. Ihr Saft schmeckte so gut. Gabi merkte schon ihre Blase, aber weil sie zu faul war um aufzustehen pullerte sie einfach in Stefans Mund. Er genoss jeden Tropfen von ihrer pisse. Sie war so schön warm und schmeckte so schön. In dem Moment kam ein Mann mit weißen Anzug in den Raum. Es war der Milchmann der sofort anfing Gabi von hinten zu nehmen. Stefan lag genau da drunter und sah jetzt das gefickte los.

Immer wenn der Milchmann zu stoß kam ein wenig Liebesaft aus dem Loch, den Stefan sofort aufleckte. Aber er wollte mehr, er stand auf und drehte Gabi so, das der Milchmann von hinten und er von vorne dran kam. Gabi fühlte jetzt zwei pralle Schwänze in sich und bekam mehrere Abgänge hintereinander. Aber Sex zu dritt ist immer noch zu langweilig, also gingen sie wieder rüber in das Wohnzimmer, wo immer noch alles fleißig am ficken war.

Gabi und Stefan waren so Sexgeil das sie sofort in dem Getümmel mitmachen mussten. Auch der Milchmann war von diesem Bild sehr begeistert obwohl er immer noch dachte wo er denn hier gelandet sei. Aber es war ihm egal, Hauptsache er konnte seinen Saft mal wieder ablassen. Nicht um sonst ist in Mü**ermilch soviel Eiweiß drin und das muss man ja irgendwie wieder loswerden. Stefanie ging in die Küche und holte etwas Schokoladen Pudding aus dem Kühlschrank und fing an sich damit einzureiben. Sofort fing Klaus an die Leckerei von ihr abzulecken.

Als die anderen den Pudding entdeckten war die Hölle los. Gabi fing sogar an sich den kalten Pudding in ihre heiße spalte zu kippen. Stefan konnte da nicht wiederstehen. Er drang mit seiner Zunge so tief wie nur möglich in sie ein. Gabis Saft zusammen mit dem Pudding schmeckten einfach genial. Alle fragten sich, wo den der Milchmann geblieben sei. Nach kurzem suchen hatten sie ihn gefunden, Er hatte einen Analvibrator gefunden und massierte sich damit sein Hinterteil. Als Stefanie das sah, ging sie zu ihm hin und fing an seine Liebeswurzel zu blasen. Zwischendurch biss sie leicht drauf um ihn zum Wahnsinn zu treiben. Er fing an Stefanies braun gebrannten Brüsten zu kneten. So etwas hatte er seit den 60ern nicht mehr erlebt. Er bekam seinen kick und Stefanie musste ein paar mal schlucken.

Dann richtete er Stefanie auf und nahm sie von vorne. Sie war so schön feucht und warm. Er steckte seine Finger in ihren After. Das ging Stefanie durch und durch. Sie bekam mehrere Orgasmen hintereinander. So langsam zeigte die Uhr das es zeit war, langsam aufzuhören. Sie hatten ja jetzt schon 4 Stunden durchgevögelt. Die schwänze wurden langsam rot und taten weh. Das ist ja nicht Sinn der Sache, sagte Stefanie. Also gingen alle erst mal Duschen um sich von dem schweiß, und vor allen Dingen von dem Pudding zu befreien. Stefanie räumte langsam auf und entfernte erst mal den Sperma von den Fliesen. Als alle geduscht hatten, verabschiedeten sich alle voneinander und der Milchmann gab ihnen ihre Adresse. Er hat uns sogar verraten das er Friedhelm heißt, was ja ganz schön unerotisch ist wie man in diesem Brett unter: "Erotischster Name" erfahren durfte. Auf jeden Fall war das mal wieder eine gelungene Orgie die man bald wiederholen sollte.


kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten kostenlose erotische Sex Geschichten